Zahnfleischkorrektur


Zahnfleischkorrekturen werden im Bereich der medizinisch notwendigen oder ästhetischen Zahnfleischchirurgie vorgenommen. Eine Zahnfleischkorrektur kann verschiedene Fehlbildungen des Zahnfleisches wie beispielsweise zu viel Zahnfleisch (Gummy Smile), unregelmäßiges oder zurückgegangenes Zahnfleisch sowie freiliegende Zahnhälse korrigieren. Eine Zahnfleischkorrektur wird häufig aus medizinischen Gründen durchgeführt, da der Rückgang des Zahnfleisches die empfindlichen Zahnhälse freilegt und dies zu Schmerzen beim Essen führen kann. Ziel der Behandlung ist es, ein harmonisches Bild von Zähnen und Zahnfleisch herzustellen und schmerzfrei Essen und Trinken zu können.

Voraussetzungen


  • gesunde, infektionsfreie Zähne
  • gesundes, infektionsfreies Zahnfleisch
  • keine vorliegenden Fehlbelastungen der Zähne

Kosten und Zuschüsse der Krankenkasse


Behandlung Preise
Zahnfleischrezession ab 300,00 €
Entfernung von überschüssigem Zahnfleisch ab 350,00 €
Begradigung von ungleichem Zahnfleisch ab 400,00 €

Die Kosten einer Zahnfleischkorrektur hängen von verschiedenen Faktoren ab. Art und Umfang der Zahnfleischkorrektur wirken sich ebenso auf den Preis aus wie die ausgewählte Klinik oder Praxis.

In der Regel stellt die Zahnfleischkorrektur keine Kassenleistung dar. Daher ist die Behandlung eine Privatleistung, die Sie selbst bezahlen müssen.

Die Vor- und Nachsorge bei einer Zahnfleischkorrektur


Vor der Behandlung

Zu Beginn der Behandlung werden die Zähne und das Zahnfleisch auf eventuelle Infektionen untersucht. Liegen keine Erkrankungen im Mundraum vor wird das zu behandelnde Zahnfleisch betäubt.

Nach der Behandlung

Nach der Behandlung muss der Mund mit einer speziellen Mundlösung ausgespült werden, um Infektionen zu vermeiden. Auch eine gewissenhafte Mundhygiene ist wichtig. Heiße Getränke und Speisen sowie Scharfes sollten Sie zunächst meiden. Innerhalb einer Woche ist der Heilungsprozess abgeschlossen.

Mögliche Risiken und Komplikationen


  • Wundheilungsstörungen (sehr selten)
  • Infektionen (sehr selten)
  • leichte Schwellungen
  • leichte Schmerzen

Behandlungsmethoden der Zahnfleischkorrektur


Zahnfleischrezession

Bei einer Zahnfleischrezession oder Zahnfleischschwund wird neues Zahnfleisch auf den freiliegenden Zahnhälsen implementiert. Dazu wird Gewebe aus dem Bereich des Gaumens entnommen, über die betroffenen Stellen gelegt und angenäht. Ziel ist es, dass die Zahnhälse ein harmonisches Gesamtbild abgeben.

Entfernung von überschüssigem Zahnfleisch

Zur Entfernung von überschüssigem Gewebe wird ein Laser verwendet. Häufig werden unterstützend Veneers eingesetzt, um den Effekt von größeren, schöneren Zähnen zu verstärken.

Begradigung von ungleichem Zahnfleisch

Ungleich verlaufendes Zahnfleisch wird meist durch eine Kombination von den zwei zuvor genannten Methoden korrigiert. Wichtig ist, dass das Zahnfleisch nach der Behandlung harmonisch und gleichmäßig verläuft.

Sie haben Fragen zu Ihrer Zahnfleischkorrektur?